Gamescom 2013 und FIFA 14

Fifa_14_LogoDie Gamescom 2013 ist nun auch Geschichte und da macht es durchaus Sinn, noch mal das erlebte Revue passieren zu lassen, wobei ich mich hier allein auf das kommende FIFA 14 beziehen werde.

Es wurde im Vorfeld viel spekuliert, es gab reichlich Screens und sehr gute Trailer zu FIFA 14, was als kleiner Vorgeschmack sicherlich gut ist, aber es dann selbst anspielen u können, ist letztlich wieder etwas ganz anderes.

gamescom13

Für uns war die Reise zur Gamescom, welche wir wieder auf Einladung von EA antreten konnten, nicht nur ein reines Vergnügungsprogramm, sondern auch eine Verpflichtung euch gegenüber, die gesammelten Eindrücke so wieder zu geben, wie wir sie empfunden haben, egal, ob positiv oder negativ.

Kommen wir zu erst zu dem, was in FIFA 14 ganz neu sein wird, die Next Generation Version, die es erstmals auf den neuen XBox one und PS 4 geben wird.
Versprochen wurde eine neue Engine, die graphisch und Gameplaytechnisch neue Maßstäbe setzen sollte, was das Fifa Spiel anbelangt.
Und ja, da hat EA nicht zu viel versprochen, es sieht nicht nur anders aus, sondern es spielt sich auch anders, als noch die Vorgängerversionen. Neue, flüssige Animationen, ein ganz neues Spieler- und Ballgefühl, neue 3D animierte Zuschauer und eine, gerade für die Konsolen, stark verbesserte Optik, lösen schon eine gewisse Begeisterung hervor und man kann durchaus von einem „Wow“ Effekt sprechen, wenn man FIFA 14 sieht und spielt. Es kommt in FIFA jetzt viel mehr auf den Player (also euch) an, aber auch auf den Spieler, den man im Spiel selbst ausgewählt hat, denn nicht jeder Pass kommt auch an und nicht jeder nimmt den Ball genauso an, mit einem Messi zB lässt sich jetzt wirklich so spielen, wie ein Messi auch in der Realität ist, wenn man dann den Bogen einmal raus hat. Das neue Gameplay verhilft einem im Spiel zu fantastischen Spielzügen und Toren, aber auch zu einem kontrollierten Spielaufbau, wobei die KI jetzt um einiges intelligenter agiert, als wir es bis jetzt kannten.
Ja, man kann wirklich behaupten, FIFA 14 auf den NG Konsolen macht immens Spaß und dürfte ein Muss sein, für alle, die sich eh einer der neuen Konsolen zulegen wollten.

gamescom13

Nun aber zu den CG Versionen von FIFA 14, also den Versionen für PC, XBox 360 und der PS3, denn für diese wurde lediglich das Gameplay von der neue Engine übernommen, und ein paar Animationen angepasst, graphisch bleibt aber leider alles beim alten, was für viele unverständlich ist, gerade, was die PC Version betrifft, da wir im Jahre 2013 leben und die aktuell verwendeten PC’s durchaus in der Lage sind, auch eine NG Version von FIFA zu verkraften.
Bleibt zu hoffen, das die PC Spieler zumindest ab FIFA 15 auch die komplett neue Engine spielen können, hier steht EA durchaus in der Pflicht nachzubessern!
OK, graphisch nicht viel neues, aber wie sieht es mit dem Gameplay aus, merkt man da große Unterschiede zur NG Version?
Ich sage, nein, man merkt keine großen Unterschiede, auch wenn vieles in den NG Versionen etwas flüssiger und geschmeidiger erscheint, so sind die Unterschiede doch eher minimal und durchaus noch zu verkraften.
Bei den Animationen hat EA zumindest in einem Punkt auf die Community gehört und zwar, was den Torjubel anbelangt, da wurde nun wieder in die Großansicht über gegangen, was deutlich besser aussieht, als noch in FIFA 13, außerdem hat man die Animationen bei Einwürfen komplett identisch zur NG Version gemacht, es gibt kaum noch Unterbrechungen, entweder werfen die Balljungen den Ball dem Spieler zu oder diese holen sich den auch mal selbst um den Ball einzuwerfen, was dem Spielfluss sehr zu Gute kommt.
Leider hat EA einen sehr nervigen Punkt wieder übernommen, die Einwechslungen, denn man konnte sie auch in der Demo der CG Versionen nicht abbrechen, was eigentlich unverständlich ist, denn in den NG Versionen hat man es viel besser gelöst und das sicherlich ohne großen Aufwand.
Allerdings muss die Demo noch nicht die endgültige Version von FIFA 14 sein, es soll noch einige Veränderungen geben, die man dann erst in der Verkaufsversion zur Verfügung haben wird. Zum Beispiel soll es auch 3D Zuschauer geben, die allerdings nicht so detailliert dargestellt werden, wie in den NG Versionen. Somit dürfte die kommende Demo nur bedingt den Ausschlag geben, ob man sich letztlich FIFA 14 für den PC oder die beiden alten Konsolen kaufen wird.
Eine wirkliche Kaufempfehlung für die CG Version kann ich auf jeden Fall noch nicht geben.

Alle Infos und die Möglichkeit mit zu diskutieren, gibt es hier:

FIFA 14 – News, Screens und Videos

Gamescom-und-FIFA14

 

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar